Kulturförderverein Bücknitz e. V.

Anfang 1998 hatten drei Bücknitzer Neubürger die Idee, in der schönen, aber wenig genutzten Bücknitzer Kirche Konzerte zu veranstalten. Thomas Böhm-Christl und Ralf Breitung sind beide aktive Musiker, Joachim Gies kam unterstützend hinzu, Nicole Janthur knüpfte Kontakte zur vielen Gemeindemitgliedern, und so kamen die ersten vier Sommerkonzerte 1998 zustande. Es ließen sich Musiker aus der näheren Bekanntschaft mobilisieren und motivieren, zu sehr reduzierten finanziellen Bedingungen einmal in einem Brandenburger Dorf aufzutreten, und diese Initiative fand wegen der für städtische Musiker ungewohnten und reizvollen Aufführungssituation viel Entgegenkommen bei den Musikern. Hinzu kam von Anfang an die gute Unterstützung durch andere Mitbürger und vor allem auch kleine Geschäftsleute und Handwerker, die den Anfang mit kleinen, aber immerhin bemerkenswerten Spenden zu befördern suchten.

Von Anfang an gab es sehr guten Zuspruch der Konzertbesucher aus der Region überrascht. Mit Live-Musik im kammermusikalischen Rahmen wird offenbar ein grundlegendes kulturelles Bedürfnis befriedigt. Es ist doch etwas ganz anderes, ob man Musik im Fernsehen oder im Radio dargeboten bekommt oder ob man sie in einem großen Raum, zusammen mit anderern Zuhörern und mit lebenden Musikern erlebt. Erfreulich war auch, dass das breit angelegte Konzept der Sommermusiken - "ernste" Musik von der Klassik bis zu Jazz und Avantgarde und bis zur Weltmusik - sehr gern angenommen wurde. Vor allem das begeisterte Publikum bestärkte die Initiatoren darin, weiterzumachen, auch wenn in den ersten zwei Jahren nicht unerhebliche eigene Finanzmittel in die Veranstaltungen flossen.

So entstand der Entschluss, vor allem unter den regelmäßigen Konzertbesuchern Mitglieder für eine Vereinsgründung zu suchen. Im November 1999 war es so weit. 14 Mitglieder vor allem aus Bücknitz, aber auch aus Ziesar, gründeten den Kulturförderverein Bücknitz e. V. In der Satzung (Link zur Vereinssatzung siehe unten) heißt es:

"Zweck des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur in der Gemeinde Bücknitz und in der Umgebung der Gemeinde. Der Vereinszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Veranstaltung von Musik, Theater, Lesungen oder Kunstausstellungen."

In die Vereinssatzung wurde ausdrücklich aufgenommen, dass der Verein auch Beiträge zur Wiederherrichtung der Bücknitzer Kirche leisten darf, da diese seinen hauptsächlichen Konzertort darstellt. Inzwischen haben die Aktivitäten des Vereins nicht unerheblich dazu beigetragen, dass in den Jahren 2009/2010 Turm und Dach, Elektrik sowie die historische Taufstein instandgesetzt werden konnten. Es besteht die Hoffnung, dass zuletzt auch der Innenraum renoviert werden wird. Der Verein wird dazu weiterhin nach seinen Kräften beitragen.

Kulturförderverein Bücknitz e. V.
c/o Ruth Guhl
Bücknitzer Straße 9
14793 Ziesar OT Bücknitz

Tel. 033830/60095

Thomas Böhm-Christl

Tel. 030/31175888
E-Mail: boehm-christl@freenet.de

Satzung
Seitenanfang